www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  Der Crash - Seit Jahrhunderten nichts Neues  

Wenn die Kurse ganz plötzlich sehr stark und für die große Masse der Marktteilnehmer meist völlig unerwartet in die Tiefe stürzen, spricht man von einem Crash. Bis eben war noch alles in bester Ordnung, da kommt er wie der Blitz aus heiterem Himmel. Weil es fast alle Anleger und Spekulanten völlig unvorbereitet trifft, gibt es bei einem Crash nicht selten eine große Panik. Diese führt dann zu einer Kettenreaktion, welche die Abwärtsbewegung weiter verstärkt.

Seit dem Bestehen organisierter Börsen gab es immer wieder Phasen der Euphorie, welche anschließend mit einem aufsehenerregenden Zusammenbruch endeten. Bemerkenswert ist dabei in allen Fällen der prinzipiell immer gleiche Ablauf der Ereignisse:
Die Vorstellung vom großen Reichtum, ewigem Wirtschaftswachstum und Wohlstand führte zu einem überschäumenden Optimismus. Dieser zog immer mehr Menschen aus allen Bevölkerungsschichten in seinen Bann. Von der allgemeinen Euphorie erfaßt, setzten viele Menschen alle ihre Ersparnisse ein, um an der Börse das vermeintlich schnelle und große Geld zu machen. Kurz vor dem Platzen der jeweiligen Spekulationsblase war die Börse Tagesgespräch auch bei Personen, die sich vorher nie mit diesem Thema beschäftigt hatten. Niemand schien sich mehr vorstellen zu können, daß die Kurse auch einmal zurückgehen könnten.

All dies endete in jedem Fall tragisch. Unzählige zerstörte Existenzen waren stets die Folge des Börsencrashs, dem sich oftmals viele Jahre mit enormen wirtschaftlichen Problemen anschlossen.


    Zu den spektakulärsten Börsencrashs der letzten Jahrhunderte gehören u.a.

  • 1637: Die Tulpenzwiebelspekulation in Holland

  • 1720: Der Crash der South Sea Company in England

  • 1873: Der Crash nach dem Gründerboom in Deutschland und der Eisenbahnspekulation in Nordamerika

  • 1929: Der Beginn der Weltwirtschaftskrise

  • 2000: Das Platzen der Internet- und Telekommunikationsblase

Mehr Informationen:
Börsenbegriffe
Trends erkennen
12 Tipps, wie Sie an der Börse garantiert Geld verlieren
Das kurze Leben des Neuen Marktes®




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.