www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  10 Pfennig (Jaeger Nr. 1503)  

Das 10-Pfennig-Stück (Jaeger Nr. 1503) ist die dritte und größte Aluminiummünze der ersten Münzserie der ostdeutschen Währung nach der Währungsreform vom Juli 1948. Im Prägezeitraum von 1948 bis 1950 wurde eine Gesamtauflage von rund 232,5 Millionen Stück produziert. Davon stammen ca. 16 Millionen Münzen aus der Prägestätte in Muldenhütten. Diese 10-Pfennig-Stücke aus Sachsen tragen alle die Jahreszahl 1950.

Die Münze hat einen glatten Rand und ein Gewicht von nur 1,50 Gramm bei einem Durchmesser von 21,0 Millimeter. Das Motiv der Vorderseite basiert ebenso wie das der beiden kleineren Nominale dieser Münzserie zu einem und zu 5 Pfennig auf einem Entwurf aus dem Jahre 1943. Auf der Rückseite ist das 2-Jahresplan-Symbol "Zahnrad und Ähre" abgebildet.

Der erste Ausgabetag der 10-Pfennig-Münze war der 1. April 1949. Das Geldstück wurde ab 1963 vom neuen 10-Pfennig-Stück (Jaeger Nr. 1510) abgelöst und am 1. Januar 1971 endgültig außer Kurs gesetzt.

Von der Münze erfolgten keine Prägungen in der Sammlerausführung PP. In der Erhaltung stempelglanz besitzt das 10-Pfennig-Stück einen recht hohen Sammlerwert. Dies gilt in besonderem Maße für die relativ seltenen Exemplare aus der sächsischen Münzprägestätte in Muldenhütten. Des weiteren sind in sehr geringer Stückzahl Münzen aus Muldenhütten in Kehrprägung vorgekommen. Außerdem gibt es einige Münzen aus dem Jahre 1949 mit Riffelrand. Fälschungen des 10-Pfennig-Stückes sind bisher nicht aufgetreten.

 
Mehr Informationen:
Die Mark der DDR
Die Kursmünzen der DDR




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.