www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  10 DM ● 900. Geburtstag von Hildegard von Bingen (Jaeger-Nr. 468)  

Die Heilige Hildegard von Bingen war eine Äbtissin aus dem 12. Jahrhundert und Gründerin des Klosters Rupertsberg bei Bingen. Sie verfasste zahlreiche Werke mit den Schwerpunkten Religion, Mystik, Ethik, Medizin und Musik. Ihr theologisches und anthropologisches Hauptwerk "Liber Scivias Domini" (Wisse die Wege des Herrn) zeigte starke Tendenzen zur Mystik und zur Prophetie.

Anläßlich ihres 900. Geburtstages gab die Bundesrepublik Deutschland eine Gedenkmünze zu 10 D-Mark heraus. Diese Münze mit der Jaeger-Nr. 468 besteht aus Sterlingsilber, wiegt insgesamt 15,5 Gramm und hat einen Durchmesser von 32,5 Millimeter. Die Vorderseite zeigt Hildegard von Bingen beim Schreiben. In den Rand wurde als Inschrift der deutsche Titel ihres Hauptwerkes eingeprägt: "WISSE DIE WEGE DES HERRN".

Der Entwurf für diese Gedenkmünze stammt von Carl Vezerfi-Clemm aus München. Sie ist am 16. April 1998 erstmals in den Umlauf gebracht worden.

Von dieser Münze erfolgte die Prägung von 3.500.000 Exemplaren in stempelglanz und 1.000.000 Stück in PP (jeweils 200.000 je Münzprägestätte). Die Ausgabe der PP-Münzen geschah zum Teil auf traditionelle Weise als in Folie verschweißtes Einzelexemplar oder im Blistersatz mit fünf Münzen (mit je einer pro Prägestätte). Der Sammlerwert dieser Gedenkmünze ist bedingt durch die Auflagenhöhe sehr begrenzt, allerdings findet sie wegen des hohen Silbergehaltes (14,3375 Gramm) und des schönen mittelalterlichen Motivs dennoch ihre Liebhaber.

 
Mehr Informationen:
Die Gedenkmünzen der Bundesrepublik Deutschland (5 Deutsche Mark und 10 Deutsche Mark)
Die 10-DM-Gedenkmünzen aus Sterlingsilber




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.