www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  Risiko Geldautomat?  
  Eine traurige Geschichte nach einer wahren Begebenheit  


Eines Abends wollte Herr X. wie so oft in letzter Zeit am Geldautomaten der kleinen Zweigstelle des Geldinstitutes, welchem er sein Girokonto anvertraut hatte, eine ansehnliche Summe baren Geldes abheben. Frohen Mutes tippte er Geheimzahl und Betrag ein und erhielt - oh Schreck - nur einen Teil des gewünschten Geldes vom Automaten in seine erwartungsvollen Finger. 50 EUR waren im Nirwana verschwunden. Da es schon spät und die Filiale längst geschlossen war, kam er am nächsten Tag wieder, um den Restbetrag einzufordern. Doch solch eine kleine Filiale hat nicht jeden Tag geöffnet. Also fuhr er voller Zuversicht in die große Stadt, wo der Sitz der Bank an jedem Werktag geöffnet ist. Dort trug er sein Anliegen vor - ''ja, das kommt gelegentlich mal vor, so einen Fall hatten wir schon einmal. Wir werden die Zweigstelle informieren, auf daß sie dort den Automaten überprüfen und das vorhandene Geld nachzählen. Die Bilder der Überwachungskameras nützen leider nicht viel, denn die zeichnen zwar fast alles auf, nur eben nicht, wieviel Geld die Person vor dem Automat erhält.''
Wie dumm aber auch!
Am nächsten Tag war Herr X. in der Filiale, in welcher der berüchtigte Automat beheimatet ist. Sein Anliegen musste er nicht mehr vortragen, die Angestellten wussten tatsächlich schon Bescheid. Nur leider leider leider können sie dort den Automaten nicht einfach so mal aufmachen und nachzählen, das geht nicht (weil es eben nicht geht). Das versteht doch sicher jeder. Doch wenn am St.Nimmerleinstag der Geldautomat leer ist und inzwischen nicht weitere 20 Fehlauszahlungen eine Recherche unmöglich machen, erhalte er selbstverständlich sein Geld zurück.
Wie großzügig.
Nun überlegte Herr X., wie er sich weiter verhalten sollte. Er war wohl so ziemlich der Einzige, dem soetwas bisher passiert ist. Beweisen konnte er nichts, denn er war allein mit dem Geldautomaten, als alles geschah. Jetzt konnte er nur noch auf eine möglichst großzügige Schadensbehandlung von seiten der Bank hoffen.
Am nächsten Morgen kam ein Anruf von der Bank: Sie hätten jetzt den Automaten geöffnet, doch leider war kein Geld übrig. Für sie - die Bank - sei die Sache damit erledigt. Und Herr X. solle doch einmal überprüfen, ob er das Geld nicht doch schon selbst ausgegeben hätte...
Übrigens:
Die Ursache in diesem Fall ist vermutlich menschliches Versagen (fehlerhaftes Bestücken des Automaten), denn einer der Geldscheine war bei der Ausgabe an einer Seite umgeknickt und wurde wahrscheinlich vom Automaten schlicht zweimal gezählt...

Und die Moral von der Geschicht:
Geh zum Automaten ohne Zeugen nicht!

    Verhaltenstipps für die Praxis:
  1. Nicht alleine am Geldautomaten Geld abheben
  2. größere Beträge generell am Schalter auszahlen lassen
  3. Fehlbuchungen sofort bei der Bank anzeigen
  4. bei häufigeren Problemen die Bank wechseln
  5. Information an Verbraucherschutzorganisationen



Erzählungen, Anekdoten und humorvolle Geschichten rund ums Geld


Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.