www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  Das Greshamsche Gesetz  

Das Greshamsche Gesetz beschreibt eine Erscheinung, welche in allen manipulierten bzw. unfreien Geldsystemen zu beobachten ist. Es besagt, daß das schlechte Geld das gute verdrängt.

Ein Käufer hat - soweit eine Wahlmöglichkeit besteht - das Bestreben, für einen Handel das in seinen Augen geringwertigste Geld einzusetzen (z.B. elektronisches oder Papiergeld, nicht frei konvertierbare Binnenwährung). Das bessere Geld versucht er als Vermögenswert zu behalten (z.B. Münzen aus Edelmetall, international aktzeptierte Währungen oder anderes ausländisches Geld). Umgekehrt kalkuliert der Verkäufer den Preis der Ware nach dem Wert des geringwertigeren Geldes. Er müßte sonst befürchten, mit dem Handel ein Verlustgeschäft zu machen.

Aus diesem Grund verschwindet das hochwertige Geld aus dem Umlauf und wird gespart (politisch korrekt: "gehortet"). Ein möglicher, aber nicht immer zu beobachtender Effekt wäre, daß für das geringwertige Geld nicht das gesamte Warensortiment verfügbar ist, sondern bestimmte knappe und begehrte Produkte nur für das "gute" Geld erhältlich sind.

Die Grundsätze für diese Beziehungen zwischen Waren und Dienstleistungen auf der einen und verschieden attraktiven Geldarten auf der anderen Seite beschrieb bereits Nikolaus Kopernikus. Der Engländer Sir Thomas Gresham formulierte in der Mitte des 16. Jahrhunderts daraus das nach ihm benannte Gesetz.

Unabhängig von den Erkenntnissen in Europa wurden auch in Japan diese Gesetzmäßigkeiten erkannt und beschrieben.

Mehr Informationen:
Entstehung und Geschichte des Geldes



Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.