www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  1 Reichspfennig (Jaeger-Nr. 313)  

Im Oktober des Jahres 1924 wurde in Deutschland parallel zur Rentenmark die Reichsmark als neues gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt. Der kleinste Münzwert dieser neuen Währung war das Stück zu 1 Reichspfennig mit der Jaeger-Nr. 313. Sein Prägezeitraum umfasste die Jahre 1924 bis 1936. Die Stempel für beide Seiten der Münze stammten von Reinhard Kullrich. Der Reichspfennig bestand aus einer Bronzelegierung mit einem Anteil von 95 Prozent Kupfer, 4 Prozent Zinn und einem Prozent Zink. Die Münze wog 2,0 Gramm, maß 17,5 Millimeter im Durchmesser und besaß einen glatten Rand. Diese Daten entsprachen damit dem Stück zu einem Rentenpfennig (Jaeger Nr. 306) und der Pfennig-Münze aus dem Kaiserreich (Jaeger Nr. 1 und 10).

Insgesamt sind etwa 717 Millionen Stück der 1-Reichspfennig-Münze geprägt worden. Darunter befanden sich auch in geringer Anzahl PP-Münzen aus 1925 E und 1927 E. Am 1. März 1942 erfolgte die Außerkurssetzung der Münze. Von diesem Reichspfennig sind keine Fälschungen bekannt.

 
Mehr Informationen:
Vorgänger: aus dem Kaiserreich: 1 Pfennig - Jaeger Nr. 1aus der Weimarer Republik: 1 Rentenpfennig - Jaeger Nr. 306
Weimarer Republik - Reichsmark (1 Reichspfennig bis 5 Reichsmark)




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.