www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  4 Reichspfennig (Jaeger-Nr. 315)  
  "Brüning Taler" ● "Armer Heinrich"  


Im Jahre 1931 traf die Weltwirtschaftskrise Deutschland mit voller Wucht. Noch zusätzlich belastet durch die hohen Reparationszahlungen an die Sieger des ersten Weltkrieges lag die deutsche Wirtschaft am Boden. In der Hoffnung, damit die deutsche Bevölkerung zu mehr Sparsamkeit und die Händler zu Preissenkungen bewegen zu können, veranlaßte der mangels Parlamentsmehrheit hauptsächlich mit Notverordnungen regierende Reichskanzler Heinrich Brüning im Dezember 1931 die Prägung einer 4-Pfennig-Münze. Schon vor ihrer Erstausgabe wurde diese Münze mit dem ungewöhnlichen Nennwert mit zahlreichen Spottnamen versehen: "Brüning-Taler" und "Armer Heinrich" waren die bekanntesten und haben sich bis heute als Nickname für dieses Geldstück erhalten. Der "Vierer" wurde nur im Jahre 1932 geprägt, denn die Münze war so unbeliebt, daß die Auszahlung von Gehältern für Beamte und Staatsangestellte per Verordnung zu einem gewissen Anteil in diesen Münzen erfolgen musste. Dennoch gelangten sie meist sehr schnell wieder in die Kassen der Reichsbank zurück. Im Mai 1932 mußte Reichskanzler Brüning - geschwächt durch das schlechte wirtschaftliche Umfeld, Intrigen und die ständigen Angriffe von Links- und Rechtsextremisten zurücktreten. Die ihm bald darauf an der Spitze des Staates folgenden Nationalsozialisten setzten die von ihm initiierte unbeliebte Münze schon am 1. Oktober 1933 außer Kurs.

Die Münze zu 4 Reichspfennig bestand wie ihre kleineren "Kollegen" aus einer Bronzelegierung mit einem Anteil von 95% Kupfer, 4% Zinn und einem Prozent Zink. Sie wog genau 5 Gramm, hatte einen Durchmesser von 24 Millimetern und einen glatten Rand. Der "Brüning-Taler" wurde etwa 50 Millionen mal geprägt. Wegen ihrer damaligen Unbeliebtheit und der kurzen Umlaufzeit sind heute noch viele Exemplare dieser Münze in guter Erhaltung vorhanden. Heute kann das 4-Pfennig-Stück aufgrund seines kuriosen Nennwertes deutlich verbesserte Sympathiewerte verbuchen und stellt sowohl ein interessantes historisches Dokument als auch ein exotisches Stück in jeder Münzsammlung dar.

 
Mehr Informationen:
Weimarer Republik - Reichsmark (1 Reichspfennig bis 5 Reichsmark)




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.