www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  2 Reichsmark (Jaeger-Nr. 320)  

Nach erfolgreicher Überwindung der Hyperinflation in Deutschland wurde in den Jahren 1925 bis 1931 die 2-Reichsmark-Münze mit der Jäger Nr. 320 geprägt. Das Motiv der Vorderseite dieser Münze ist ein Entwurf von Prof. Emil Rudolf Weiß und das der Rückseite von Prof. Josef Wackerle. Die Stempel für beide Münzseiten stammen von Reinhard Kullrich. Als Material verwendete man eine Legierung mit jeweils gleichen Anteilen von Silber und Kupfer. Das 2-Reichsmark-Stück wog genau 10 Gramm, hatte einen Durchmesser von 26,0 Millimeter und 140 Randkerben.

Die gesamte Prägeauflage bezifferte sich auf ca. 107 Millionen Exemplare. PP-Stücke wurden in verschiedenen Jahren in mehreren Prägestätten in jeweils nur sehr geringer Anzahl hergestellt, so u.a. 1925 A, 1925 E, 1926 E und 1927 E. Die Münze besitzt in guter Erhaltung (vz und besser) in allen Jahrgängen einen relativ hohen Sammlerwert.
Ab dem 1. Januar 1940 wurde sie für ungültig erklärt. Vom seltenen Jahrgang 1927 D existieren manipulierte Münzen. Sonst sind keine weiteren Manipulationen oder Fälschungen bekannt.

 
Mehr Informationen:
Weimarer Republik - Reichsmark (1 Reichspfennig bis 5 Reichsmark)




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.