www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  Der Ausbeutetaler  

Ausbeutetaler sind Münzen, die aus dem aus einem bestimmten Bergwerk oder einer eng begrenzten Region geförderten Edelmetall geprägt wurden. Auf ihnen wird meist direkt auf dieses Bergwerk bzw. die Region in einer Inschrift hingewiesen. Es gibt aber auch Fälle, in denen statt eines namentlichen Hinweises auch eindeutige Symbole dargestellt werden, die unmißverständlich mit der Region oder der Erzgrube in Verbindung gebracht werden können. Das ist z.B. oft dann der Fall, wenn Metallfunde bestimmter Flüsse zu Münzen verarbeitet wurden.

Die Prägung von Ausbeutetalern erfolgte etwa ab dem 15. Jahrhundert. Meisten handelte es sich dabei um Silbermünzen. Diese wurden vorwiegend im zur jeweiligen Zeit üblichen Talerfuß ausgeprägt. Je nach Region erfolgte aber auch die Prägung von Groschen, Gulden und Mehrfachtalern (Lösern). Zu den größten Ausbeutetalern gehören die in 17. Jahrhundert geprägten Vierfachlöser aus dem Silber einiger Gruben im Oberharz. Diese stellen aufgrund ihrer Größe die Obergrenze der damaligen technischen Möglichkeiten zur Münzprägung dar.

Ausbeutetaler wurden nur aus jenem Metall produziert, welches den Gewinn des Bergwerkes darstellte, also dem Überschuß nach Abzug aller Kosten. Das bedeutet, daß es diese besonderen Münzen nur aus langfristig profitablen Bergwerken bzw. Bergbauregionen gab.

Zu den bekanntesten Ausbeutetalern gehören die bis 1862 produzierten Münzen aus dem Mansfelder Land. Noch heute sind diese Taler mit der Inschrift "SEGEN DES MANSFELDER BERGBAUES" in relativ hoher Zahl vorhanden.

 
Mehr Informationen:
Der Taler (Themenübersicht)
Lateinische Begriffe und deren Abkürzungen auf Münzen




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.