www.germanycash.de
 
...::: Home :::...
...::: SiteMap :::...
...::: Datenschutz :::...
...::: Impressum :::...
...::: Hilfe :::...
 
 
Anzeigen: 
blind
  Taler
  Mark
  Euro
  Falschgeld
  Infos
  Home
 
  

Anzeige:  
  

 

Webseite übersetzen:
  

Anzeige:  
  
  5 DM (Jaeger-Nr. 415)  

Zu Beginn der 1970er Jahre wurde bei der damals wichtigsten Währung der Welt die letzte Verbindung zum Gold gekappt. Nach dieser politisch motivierten Loslösung des Goldes vom US-Dollar stieg das Edelmetall im Wert zu dieser nun reinen Fiat-Money-Währung deutlich an und als Folge dieser Entwicklung auch der Preis des Silbers. Das führte dazu, daß in fast allen Ländern beinahe zeitgleich die silberhaltigen Kursmünzen durch solche aus unedlem Metall ersetzt wurden.

Eine Konsequenz aus dieser allgemeinen Werteverschiebung war der ab Februar 1975 erfolgende Ersatz des beliebten 5-DM-Stückes (Jaeger-Nr. 387 - "Silberadler") durch eine im Durchmesser und im Nennwert gleiche Münze aus unedlem Metall (Jaeger-Nr. 415). Als Material fand Magnimat® Verwendung, ein speziell für die Münzherstellung entwickelter Werkstoff.

Diese von Wolfgang Doehm entworfene Münze unterschied sich auch optisch sehr stark von ihrer Vorgängerin und wog genau 10,0 Gramm. Im Durchmesser maß das neue 5-DM-Stück 29,0 Millimeter und in der Dicke 2,07 Millimeter. Die maximalen Abweichungen dieser Werte beliefen sich beim Gewicht auf ±0,25 Gramm, im Durchmesser auf +0,08 und -0,02 Millimeter und bei der Dicke auf +0,04 und -0,03 Millimeter. In den Rand der Münze wurde die traditionsreiche Inschrift "EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT" eingeprägt.

Insgesamt sind von dieser Kursmünze aus Magnimat® fast 1.000.000.000 Stück geprägt worden. In jedem Jahr von 1975 bis 2001 produzierte jede Prägestätte eine größere Anzahl von PP-Exemplaren. Deren Auflagen bewegen sich meist im mittleren fünfstelligen Bereich.

Es sind vereinzelt zeitgenössische Fälschungen aufgetreten, welche eindeutig in die Rubrik Falschmünzerei einzuordnen sind. Der Sammlerwert dieser 5-DM-Stücke ist auch in guter Erhaltung (vz) aufgrund der Massenauflagen und des unedlen Materials sehr gering. Ausnahmen hiervon bilden die etwas selteneren Jahrgänge (v.a. 1986 und 1995).

 
Mehr Informationen:
Die Kursmünzen der Bundesrepublik Deutschland
Der Heiermann
Magnimat®
Die 5-DM-Münzen aus Magnimat®




Home  •   Inhaltsverzeichnis   •   Impressum    

© 2002-2015 germanycash.de   •   e-mail: r e d a k t i o n (at) g e r m a n y c a s h . d e

 
Anzeigen:   
 

 
Vor langer Zeit gab es statt Staats-
verschuldung einen Reichskriegsschatz
Ein Symbol für Deutschland
Welches Sinnbild würde wohl besser auf eine deutsche Münze passen als ein Eichenbaum?
Kennen Sie noch die Namen und Umrechnungskurse der europäischen Währungen vor dem Jahr 2002?
Übersicht über die Kennzeichen der deutschen Münzprägestätten
Was macht alte Münzen wertvoll ? Neben dem Edelmetallgehalt und der Auflage ist es vor allem der Erhaltungsgrad der Münze.
Wie und warum das Geld entstand: Vom ersten Tauschhandel bis zur Münze.